Wärmedämmung

Bei jedem Bau eines neuen Eigenheims müssen die Mindestauflagen der aktuellen Energieeinsparverordnung (EnEV) eingehalten werden. Die Energieeinsparverordnung (EnEV) verpflichtet Bauherren hohe Auflagen in Bezug auf den Wärmeschutz zu erfüllen, denn schlecht gedämmte Häuser verbrauchen viel Heizenergie. Hierbei kommt eine gute Dämmung aber nicht nur unserer Umwelt und Ihrem Geldbeutel zu Gute, sondern sorgt auch viele Jahrzehnte für ein angenehmes Wohlfühl-Klima in Ihrem neuen Zuhause.

Bei  Spektral-Haus können die Bauherren daher zwischen zwei grundsätzlich verschiedenen Bausystemen wählen:

  • klassisch und bewährt: Stein-auf-Stein gemauerte Wände aus Porenbeton (YTONG) – keine zusätzliche Wanddämmung erforderlich.
  • modern und ökologisch: Massivholzwände aus Kreuzlagenholz (KLH) – einschließlich einer hochwertigen Innen- und Außendämmung aus zertifizierter Holzfaser.

Ein Spektral-Haus, ganz gleich ob Stein-auf-Stein gemauert oder aus Massivholzwänden gefertigt, zeichnet sich somit wie gewohnt durch die folgenden wichtigen Bautechnischen Qualitäten aus: massiv und homogen, diffusionsoffen und wohngesund, hoch wärmgedämmt und zukunftssicher.

Sie fragen sich nun vielleicht, warum Spektral-Haus seinen Bauherren 2 unterschiedliche Bausysteme anbietet?

Nun …

Viele Bauherren bevorzugen die klassisch bewährte Stein-auf-Stein Bauweise, bei der in aufwändiger Handarbeit ein hochwertiges Massivhaus errichtet wird. Ein Spektral-Haus, das in solch klassischer Stein-auf-Stein Bauweise erstellt wird, benötigt keine zusätzliche Dämmung der Außenwände (z.B. Styropor oder Styrodur). Die hervorragenden wärmedämmenden Eigenschaften von Porenbeton sorgen dafür, dass Ihr Spektral Haus im Winter behaglich warm und im Sommer angenehm kühl bleibt. Viele Wettbewerber verwenden andere Wandbaustoffe und erreichen diese Behaglichkeit, wenn überhaupt, nur in Verbindung mit einer zusätzlichen Dämmung der Außenwände.

Durch die sorgfältige und zeitaufwändige Handarbeit beim Vermauern von Steinen und durch die notwendige Trocknungsphase während des Baufortschritts (z.B. nach dem Betonieren einer Geschossdecke, nach der Einbringung des Innenputz) ergibt sich bei einem Massivhaus eine Bauzeit von mindestens einem halben Jahr – denn bei Handarbeit benötigt Qualität entsprechend viel Zeit.

Einige Bauherren bevorzugen jedoch eher einen natürlichen, ökologischen und nachhaltigeren Baustoff. Um diesem Wunsch gerecht zu werden, errichtet Spektral Haus aus vorgefertigten Holzwänden nun auch hochwertige, moderne Massivholzhäuser. Ein Spektral-Haus, das aus Massivholzwänden gefertigt wird, erhält eine ökologische, Nature Plus zertifizierte Holzfaser Innen- und Außendämmung. Dieser Wandaufbau sichert einem Spektral-Bauherren viele Vorteile gegenüber den preislich günstigeren Fassadendämmungen aus Styropor oder Styrodur und übersteigt selbstverständlich die Anforderungen der gültigen EnEV bei Weitem. Durch die schnelle Montage von vorgefertigten Massivholzwänden und den passenden Massivholzdecken, sowie der geringeren Anzahl von Nassgewerken (weder Innenputz noch Deckenverguss notwendig), verringern sich auch die Trocknungsphasen und es ergibt sich somit eine wesentlich kürzere Gesamtbauzeit (mehrere Wochen) als bei klassischer Stein-auf-Stein Bauweise . Selbstverständlich legt auch hier Spektral-Haus sehr viel Wert auf allerhöchste Qualität.