News

Interview mit dem Bilderschmied

Veröffentlicht: 15. Dez. 2016

Herr Franz Schmidt aka der Bilderschmied wurde von unseren Auszubildenden, Frau Angelina Ulrich und Herr Sandro Gradia zu einem kurzen Interview gebeten.

Hallo Herr Schmidt! WOW! Wir müssen gestehen, dass Sie unsere Garage zu einem echten Hingucker gezaubert haben!
Wie lange haben Sie denn insgesamt für dieses Werk benötigt?
(lächelt) „Meine Stunden waren leider aufgrund der Witterung und der Sonnenstunden etwas begrenzt – die Malerei hat ca. 14 Tage in Anspruch genommen – die Vorzeichnung und Entwurfsarbeit nur 4 Tage!“
Wie genau war hierbei Ihre Vorgehensweise? Ist es immer die gleiche?
„Prinzipiell geht es immer darum die Bedürfnisse vom Arbeitgeber umzusetzen. Meine Bleistiftskizze wird auf die Wand projiziert und ich beginne dann dies mit dunkleren Farben – meist Schatten – auszumalen und ende mit helleren Farben. Hier vermische ich mehrere Farbtöne miteinander und versiegele bei Gemälden im Außenbereich alles mit UV-Lack“
Wann haben Sie diese Leidenschaft für sich entdeckt?
„Seit meiner Kindheit begeistere ich mich für die Malerei! Schon damals habe ich Comics für unsere Schülerzeitung gemalt (schmunzelt). Später habe ich mich an der Uni für Kunsterziehung eingeschrieben, jedoch nie beendet. Ich wusste, dass das nicht der richtige Weg für mich ist. Danach bin ich als Profimusiker am Schlagzeug mit meiner Band „Task“ durchgestartet, vorwiegend mit der Musikrichtung Rock. 1989 flog ich nach New York um mit anderen Musikern Rockstar zu werden. Ich muss gestehen, dass dies nicht so einfach war und reiste 1990 weiter nach Los Angeles. Wieder entflammte in mir die Leidenschaft für Kunst und ich schrieb mich gleich an zwei Unis ein – das L.A. City College kann ich wärmstens empfehlen! Als Überbrückung arbeitete ich in einer Bäckerei, wo ich meine erste Begegnung mit Airbrush hatte. Ich verzierte Kuchen mit Airbrushlebensmittelfarbe mit Gemälden von großen Stars wie Madonna und so weiter. So machte ich mein Hobby zum Beruf – und umgekehrt! Es war ein riesen Spaß! Drei weitere Intensivkurse halfen mir noch professioneller zu werden, sodass ich als Airbrushlehrer später selbst unterrichten konnte. 1995 ging meine Reise nach Frankreich weiter und seit 2007 bin ich wieder in Deutschland.
Zurzeit beschäftige ich mich nur mit Auftragsarbeit und Illustrationsarbeit. Die Herausforderung ist immer wieder neu!“
Sie haben schon ziemlich viel von der Welt entdeckt - wo ist denn der aktuelle Firmensitz von „der bilderschmied“?
„Mein Firmensitz ist bei mir Zuhause in Saarbrücken. Mein Atelier ist in Sankt Ingbert an der Beckerbrauerei…eigentlich ist es der Proberaum für meine zwei Bands ;-)“
Jeder Künstler besitzt ein Lebensmotto. Was ist Ihres?
„Ich bin komplett prinzipienlos, damit ich nicht ständig gegen diese verstoßen muss. Außerdem schränken mich diese Mottos nur ein.“
Gibt es auch Aufträge, die Ihnen besonders schwer fallen?
„Körperlich ist alles sehr anstrengend – das glaubt man eigentlich gar nicht. Die Konzentration durch die geistige Arbeit ist immer sehr hoch!“
Was gestalten Sie denn besonders gerne?
„Ich mag es, wenn ich viel Freiraum vom Auftraggeber habe, sodass ich mich ausleben kann. Absurde Dinge und unmögliche Perspektiven…das mag ich besonders gerne. Die Kombination von Fotorealismus und Comicstyle wird leider viel zu selten gewünscht, macht aber sehr viel Spaß!"                                                                                                                                                                                                                                                        
Wir lernten Franz Schmidt aka „der bilderschmied“ als sehr offenen, netten und bodenständigen Typen kennen, der uns mit seiner Art zu malen umhaut!
Vielen Dank für das nette Interview und noch viel Spaß beim Realisieren von weiteren Kunstwerken!
Auf seiner Homepage
http://www.bilderschmied.de können Sie sich einen Eindruck von seinen vielseitigen Kunstwerken machen und ihn sogar selbst für einen Auftrag buchen:-)!

 


Zeitungsbericht vom 14.09.2016

Veröffentlicht: 14. Sep. 2016

BEXBACH Das Motto von Spektral-Haus „Massiv. Individuell. Erfahren. Gut.“ zieht sich präzise als Leitmotiv durch das Unternehmen mit Sitz im Saarland. Seit 2002 erfüllt das in Bexbach ansässige Unternehmen der Spektral Gruppe mit den Geschäftsführern Andrea Sonntag, Andreas Finkler und Uwe Wessels viele Hausträume in Steinmassiv- oder in Holzmassivbauweise. Aktuell kann auf weit mehr als 1000 gebaute Häuser und auf ebenso glückliche und zufriedene Bauherren zurückgeblickt werden, die sich durch Spektral-Haus das Traumhaus fürs Leben erschaffen haben.

Steinmassiv- oder Holzmassivbau?
Die Kunden haben mit 23 Typenhäuser und nun sogar mit zwei zusätzlichen Aktionshäusern eine große Auswahl für die eigene Inspiration und eine Kostenorientierung. Ob barrierefreier Bungalow, familienfreundliches Einfamilienhaus mit oder ohne Keller bis zu einem modernen Kubus auf zwei Stockwerken. Mit dem bewährten Porenbetonstein des Herstellers Ytong werden Hausträume aller Art realisierbar. Auch Mehrfamilienhäuser, Reihenhäuser oder Doppelhaushälften gehören zum Repertoire von Spektral-Haus. Der Kreativität sind keine Grenzen gesetzt, denn der Kunde entscheidet, was er bauen will. „Jedes unserer Kundenhäuser ist ein individuell geplantes und auf die persönlichen Wünsche zugeschnittenes Haus – eben kein Haus von der Stange“, so beschreibt der Geschäftsführer von Spektral-Haus, Uwe Wessels, die Individualität der Kunden und des Unternehmens. Mit einer weiteren Neuheit möchte Spektral-Haus noch mehr Kunden für sich begeistern: Ab sofort kann im Hause Spektral der Traum vom Wohlfühleigenheim auch in Holzmassivbauweise erfüllt werden. Diese Häuser werden alle in KfW 40 Standard errichtet. Die nachhaltige Bauweise, die Schonung der Umwelt und die allerhöchste Qualität dieser Holzmassivhäuser werden überzeugen.

Planungssicherheit
Jedes Bauvorhaben beginnt mit einer ausführlichen Beratung von einem der vielen kompetenten Vertriebsmitarbeiter, die das Bauvorhaben bis zum Ende begleiten und dem Kunden von Anfang an eine Festpreis- und Bauzeitgarantie gewähren. Um den Fokus auf die Nachhaltigkeit, Energieeffizienz und die Wünsche der Kunden zu legen, erfolgt die Planung, Kalkulation und Angebotserstellung direkt aus einer Hand. Ein Spektral-Haus wird mit deutschen Markenprodukten von regionalen Meisterbetrieben aus der Region gebaut. Ein gut ausgebautes Netzwerk von Handwerkern und Lieferanten macht möglich, dass der Hausbau reibungslos, schnell und umweltschonend ist. Die Bauüberwachung erfolgt durch hoch qualifizierte Mitarbeiter des Hauses Spektral und durch externe und unabhängige Bauleiter. Was das Bauen mit Spektral besonders macht ist nicht nur das gelebte Motto “Massiv. Individuell. Erfahren. Gut.“, sondern auch, dass alle Leistungen aus einer Hand kommen: Hausbau mit nur einem Ansprechpartner anstatt vielen. So steht der Bauleiter während der Bauphase konstant zur Verfügung und wird den Bauherren, zusammen mit Spektral-Haus, auf dem Weg in die eigenen vier Wände begleiten. Um den Bauherren noch mehr Sicherheit zu geben, erhält jeder Bauherr sein eigenes Baugeldkonto, von dem alle Zahlungen nur für das eigene Bauvorhaben, erst nach erbrachter Leistung, beglichen werden. Natürlich ist die Bodenplatte, sowie Sanitärinstallationen und die Fliesenarbeiten von namhaften Herstellern im exklusiven Leistungsumfang von Spektral enthalten.

Nicht nur im Saarland
Nicht nur im Saarland kann mit dem fachkundigen Partner Spektral das Eigenheim mit Wohlfühlcharakter realisiert werden – die Vertriebsbüros in Nennig, Wittlich, Grünstadt, Karlsruhe und Bad Kreuznach freuen sich über Interesse von Bauinteressierten an einer kostenlosen Beratung. Die Planung einer Erweiterung des Vertriebsgebietes Nord-Ost Deutschland ist in der finalen Phase. Im Norden Deutschlands wird als Neuheit die Verklinkerung der Hausfassade angeboten und auch im Süd-Westen wird dies zum Angebot von Spektral zählen. Ein unverbindlicher Beratungstermin in Bexbach kann jederzeit vereinbart werden. Das Team steht gerne zu Fragen zum Thema Neubau zur Verfügung und erfüllt gerne den Traum vom Eigenheim, denn „ bei uns sind Sie in guten Wänden.“ red./eck